Kopfgrafik
Meldungen

VfB Oldenburg intensiviert personelle Planungen

Autor: VfB Oldenburg am 14.05.2015
Talente des JFV sollen Chance bekommen

Logo VfB OldenburgSpätestens mit dem 1:1 beim BSV Rehden hat der VfB Oldenburg letzte Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Mit Hochdruck arbeiten die Verantwortlichen jetzt daran, einen schlagkräftigen Kader für die neue Saison zusammenzustellen. „Wir haben ein klares Konzept, in dem die Talentförderung eine große Rolle spielt“, sagt Gerd Meyer, im Vorstand des Traditionsvereins zuständig für den sportlichen Bereich.

Deniz Cicek kehrt zum TSV Havelse zurück

Autor: TSV Havelse am 13.05.2015
Logo TSV HavelseNach einem einjährigen Intermezzo bei den Sportfreunden Lotte in der Regionalliga West kehrt Deniz Cicek wieder an seine alte Wirkungsstätte an die Hannoversche Straße zurück. Der 21-jährige technisch versierte Mittelfeldspieler wird in Hannover sein für ein Jahr unterbrochenes Studium fortsetzen und freut sich auf ein Comeback beim TSV.

VfL Osnabrück holt Krombacher Niedersachsenpokal

Autor: Fube am 13.05.2015
Logo Krombacher NiedersachsenpokalErneut musste der Drittligist VfL Osnabrück ins Elfmeterschießen, um im Krombacher Nieder­sach­sen­pokal einen Regionalligisten zu bezwingen. Im Halbfinale lautete der Gegner VfB Oldenburg. Im heutigen Finale unterlag nun der SV Meppen den Walpurgis-Schützlingen mit 4:5. In der regulären Spielzeit gab es keine Tore.

Markenrechte am Vereinsemblem wieder beim 1. FC Lok

Autor: 1. FC Lok Leipzig am 12.05.2015
Logo 1. FC Lokomotive LeipzigSeit der Neugründung des 1. FC Lokomotive Leipzig im Dezember 2003 gab es stets ein großes Problem. Die Markenrechte für das Vereinsemblem lagen nicht in der Hand des Traditionsvereins. Für Fanartikel und andere Nutzungen mussten Lizenzgebühren gezahlt werden. Doch diese Zeit ist jetzt endlich vorbei.

SC Victoria Hamburg gibt Zulassung zurück

Autor: NordFV am 12.05.2015
Logo Regionalliga NordDer SC Victoria Hamburg verzichtet auf einen möglichen Aufstieg in die Regionalliga Nord der Herren. In einem Schreiben an die NFV-Geschäftsstelle am späten Montagabend erklärte der Zweitplatzierte der Oberliga Hamburg aus „rein wirtschaftlichen Gründen“ nicht an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga Nord teilnehmen und somit auf einen möglichen Aufstieg verzichten zu wollen.