Kopfgrafik

Werbung

PTSK Futsal – erste Futsal-Vereinsmannschaft
Meldungen

PTSK Futsal – erste Futsal-Vereinsmannschaft

Autor: SHFV am 28.08.2015
Logo Schleswig-Holsteinischer FußballverbandIn diesem Sommer – zur eigentlich eher ungewöhnlichen Jahreszeit für diese Thematik – kam es zur Freude des SHFV zur Gründung der ersten vereinsangebundenen offiziellen Futsal-Mannschaft in Schleswig-Holstein.

Die ursprünglich über den Universitätssport der CAU Kiel verbundenen Hallenfußball-Freunde von „CAU Futsal“ haben sich gemeinschaftlich dem Post- und Telekom Sportverein Kiel/Kronshagen e.V. (PTSK) angeschlossen. Nachdem der Verband beide Seiten an einen Tisch gebracht hatte, kam es zu dieser hoffnungsvollen Kooperation.

Der PTSK um das Vater-Sohn-Gespann Horst Albert (1. Vorsitzender) und Andreas Albert (Abeilungsleiter Fußball) war von Beginn an begeistert von der Idee einer Aufnahme einer Futsal-Sparte in den Verein. „Wir wollen ein offener und zukunftsorientierter Verein sein und deshalb passt dieses neue und bislang einzigartige Angebot absolut in unser Konzept“, freut sich Horst Albert über die hinzugewonnenen Futsal-Mitglieder. Diese kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen zum PTSK: Die einen haben bislang nur freizeitmäßig Fußball gespielt, andere sind parallel auch noch im Feldfußball, zum Teil sogar höherklassig, aktiv. Zweitgenannten kommt die zu dieser Saison neu eingeführte Futsal-Spielberechtigung zu Gute, die es möglich macht, in einem Verein als Feldfußballer gemeldet zu sein und in einem anderen als Futsal-Spieler. Dies soll insbesondere denjenigen helfen, die gerne auf beiden Untergründen, auf dem Rasen und auf dem Hallenboden, dem Fußballsport nachgehen möchten. Fabian Thiesen, zuständiger SHFV-Mitarbeiter für Futsal, war beim offiziellen Trainingsauftakt des neuen Teams vor Ort, um ein kleines Präsent zu überreichen und den Spielern auch sogleich seine Begeisterung über das Zustandekommen der ersten Futsal-Vereinsmannschaft mitzuteilen: „Das ist ein kleiner, aber umso wichtigerer Meilenstein in der Futsal-Entwicklung in Schleswig-Holstein und wir hoffen, dass sich mittelfristig Nachahmer für diese Vorgehensweise finden“.

Sportlich geht es für das neu formierte Team gleich in die Vollen, denn am kommenden Samstag, dem 29.08., bekommen es die Kieler in der ersten Runde des NFV-Futsal-Pokals mit der Futsal-Gruppe des FC St. Pauli zu tun, einem der Top-Teams der renommierten Hamburger Futsal-Liga. Keine dankbare Aufgabe für die Spieler um Trainer Paul Musiol, der sich ansonsten als Landesauswahltrainer beim SHFV mit der FIFA-Hallenvariante Futsal beschäftigt. „Wir sind klarer Außenseiter, auch weil wir in den vergangenen Sommerwochen nur sporadisch in der Halle trainieren konnten. Aber es wird in jedem Fall eine wertvolle Erfahrung für uns, die für unseren weiteren Weg hilfreich sein kann“, schätzt Musiol die Chancen seiner Mannschaft realistisch ein. Im Winter will man dann aber bei der geplanten Wiederauflage der Futsal-Liga Kiel erfolgreich durchstarten und auch eine Teilnahme am Hamburger Spielbetrieb wäre, die Zustimmung beider Verbände natürlich vorausgesetzt, eine Option für die Zukunft.




Werbung



Gesehen874 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.