Kopfgrafik
Lizenzanträge für 3. Liga
Meldungen

Lizenzanträge für 3. Liga

Autor: Fube am 03.03.2021
DIE FUSSBALLECKEUnter den gegebenen (Pandemie-)Umständen sind Planungen der Vereine für die kommende Saison nur schwer zu erstellen. Dennoch mussten jetzt viele Vereine die Entscheidung treffen, ob sie für die nächste Saison eine Lizenz für die 3. Liga beantragen oder nicht. Nach DFB-Angaben sind es immerhin 28 Clubs, die eine Lizenz wollen.

Um welche Vereine es sich dabei handelt, verrät der DFB zwar nicht, aus den Regionalligen Nord und Nordost sind aber einige Namen bekannt. So haben aus der RL Nord TSV Havelse, VfB Oldenburg, Aufsteiger Teutonia 08 und der Hamburger SV für seine 2. Mannschaft einen Lizenzantrag gestellt. Dabei stellt sich für die Oldenburger und für Teutonia 08 die bisher ungelöste Frage, wo man denn die Spiele überhaupt austragen will. Ein drittligataugliches Stadion haben beide nicht. Auf einen Lizenzantrag verzichtet haben SC Weiche Flensburg, Phönix Lübeck, Eintracht Norderstedt, Heider SV, BSV Rehden, SSV Jeddeloh, VfV 06 Hildesheim sowie die 2. Mannschaften von Holstein Kiel und SV Werder Bremen.

Aus der Regionalliga Nordost wollen FC Victoria 1889, VSG Altglienicke, FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Lok Leipzig und FC Energie Cottbus eine Lizenz für die 3. Liga. BSG Chemie Leipzig, BFC Dynamo und der Chemnitzer FC haben auf einen Antrag verzichtet.

Werbung



Gesehen340 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.