Kopfgrafik

Werbung

NFV-Referees sind von der Oberliga bis zur FIFA-Ebene vertreten
Meldungen

NFV-Referees sind von der Oberliga bis zur FIFA-Ebene vertreten

Autor: NFV am 25.09.2020
Logo NFVDer Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) ist auch in der nunmehr gestarteten besonderen Saison 2020/2021 mit zahlreichen Unparteiischen in den höchsten deutschen Spielklassen bis zur FIFA-Ebene vertreten. Das NFV-Journal und nfv.de stellen an dieser Stelle einige wichtige Schiedsrichter-Personalentscheidungen dar.


Zweite Bundesliga der Frauen:
Aufgestiegen in die zweite Bundesliga der Frauen ist aufgrund ihrer Top-Leistungen Celina Böhm (Kreis Heide-Wendland); zudem wird sie als Assistentin in der ersten Frauen-Bundesliga eingesetzt. Für die zweite Bundesliga der Frauen haben sich als Schiedsrichter-Assistentinnen Hannah-Ursula Mitera (Kreis Region Hannover), Melina Willig (Kreis Heidekreis) und Lara Wolf (Kreis Jade-Weser-Hunte) neu qualifiziert.

Bundesliga der B-Juniorinnen:
Und auch für weitere Top-Klassen haben sich NFV-Schiedsrichterinnen aufgrund ihrer sehr guten Leistungen empfohlen: So sind Lara Wolf (Kreis Jade-Weser-Hunte) und Iman-Mona Youssef (Kreis Schaumburg) als Schiedsrichterinnen für die BJuniorinnen-Bundesliga neu nominiert worden.

Dritte Liga der Herren:
Auch in der dritten Liga geht nichts ohne NFV-Referees: Lukas Benen (Kreis Bentheim), Franz Bokop (Kreis Vechta) und Dr. Riem Hussein (Kreis Nordharz) leiten weiterhin Spiele in der 3. Liga. Lukas Benen kommt überdies als Assistent in der zweiten Bundesliga zum Einsatz. Und eine weitere Ehre gibt es für Riem Hussein, die als FIFA-Schiedsrichterin zu den Weltbesten auf Frauenebene zählt: Sie ist jüngst, wie bereits berichtet, zur DFB-Schiedsrichterin des Jahres gekürt worden. Neu auf der Liste der Drittliga-Assistenten sind Timo Daniel (Kreis Vechta) und Marco Scharf (Kreis Cuxhaven) – beide kommen ab sofort bundesweit in der dritten Liga zum Einsatz und freuen sich sehr über ihre Nominierung.

Regionalliga der Herren:
Über den Aufstieg als Schiedsrichter in die Regionalliga dürfen sich Kevin Behrens (Kreis Hildesheim), Alexander Herbers (Kreis Emsland), Niklas Olle (Kreis Braunschweig), Tim-Alexander Strampe (Kreis Heide-Wendland) und Jan Tschirschwitz (Kreis Region Hannover) freuen.

DFB-Förderkader der Regionalliga-Schiedsrichter:
Junge, talentierte Unparteiische werden vom DFB in den Förderkader der Regionalliga-Schiedsrichter berufen. Diese Schiedsrichter werden auch in den Spielklassen der Junioren-Bundesligen eingesetzt. Aus dem NFV sind folgende Regionalliga-Schiedsrichter nominiert: Felix Bahr (Kreis Stade), Kevin Behrens (Kreis Hildesheim), Felix Bickel (Kreis Wolfsburg), Alexander Herbers (Kreis Emsland), Niklas Olle (Kreis Braunschweig), Rene-Alexander Rose (Kreis Nordharz), TimAlexander Strampe (Kreis Heide-Wendland), Jan Tschirschwitz (Kreis Region Hannover.

Nachwuchsförderung Nummer 1 – Talentkader:
Für den Talentkader wurden neu nominiert: Jonas Bonk (Kreis Wolfsburg), Maximilian Ernst (Kreis Nordharz), Bastian Grimmelmann (Kreis Verden), Donik Ibrahimi (Kreis Osnabrück-Stadt), Alexander Jahn (Kreis Region Hannover), Tim Otto (Kreis Diepholz) und Kilian-Noah Przondziono (Kreis Nordharz). Diese wie auch die bereits zum Talentkader gehörenden Schiedsrichter kommen unter anderem als Assistenten in den Junioren Bundesligen zum Einsatz.

Nachwuchsförderung Nummer 2 – Talentsichtung:
Für die Talentsichtung wurden neu nominiert: Maximillian Heidel (Kreis HeideWendland), Adrian Hintze (Kreis Braunschweig), Lennart Kernchen (Kreis Region Hannover), Justin Mennicke (Kreis Diepholz), Jannes Müller (Kreis Cuxhaven), Lennart Probst (Kreis Northeim-Einbeck), Till Schierbaum (Kreis Diepholz), Henrik Specht (Kreis Heide-Wendland) und Bastian Winkler (Kreis Nordharz). Mit dieser Nominierung ist der Einsatz als Schiedsrichter in den Junioren-Regionalligen (Norddeutscher Fußballverband) und als Assistent in der NFV-Oberliga verbunden. Mit Fenja Bookjans (Kreis Peine), Lucy Holsten (Kreis Verden), Eva-Maria Murra (Kreis Ostfriesland) und Sina Carolin Schwieger (Kreis Nordharz) gehören auch vier Frauen zum Talentsichtung die neben der Teilnahme an den Lehrgängen eine zusätzliche Förderung erfahren, wofür im VSA Corinna Hedt verantwortlich ist.

NFV-Oberliga:
Niedersachsens höchste Spielklasse – folgende Schiedsrichter wurden für die aktuelle Saison neu nominiert:

NFV-Bezirk Braunschweig: Oliver Jakob (Kreis Braunschweig), Alexander Rosenhagen (Kreis Göttingen-Osterode), Dominic Schleicher (Kreis Göttingen-Osterode)
NFV-Bezirk Hannover: Julian Eberhardt (Kreis Hildesheim), Alexander Roj (Kreis Region Hannover) NFV-Bezirk Lüneburg: Daniel Piotrowski (Kreis Harburg)
NFV-Bezirk Weser-Ems: Maximilian Nie-Hoegen (Kreis Emsland).

Bundesliga der A- und B-Junioren:
Aus dem NFV-Oberliga-Kader kommen auch zahlreiche NFV-Referees in den Junioren-Bundesligen zum Einsatz.

Schiedsrichter der A-Junioren-Bundesliga: Julian Meckfessel (Kreis OsnabrückStadt), Maximilian Nie-Hoegen (Kreis Emsland), Daniel Piotrowski (Kreis Harburg), Timon Oliver Schulz (Kreis Region Hannover), Jannik Weinkauf (Kreis Jade-WeserHunte).
Schiedsrichter der B-Junioren-Bundesliga: Björn Behrens (Kreis Region Hannover), Alexander Roj (Kreis Region Hannover), Alexander Rosenhagen (Kreis GöttingenOsterode).

Die dritte Liga der Frauen – die norddeutsche Regionalliga:
Und auch für die norddeutsche Frauen-Regionalliga konnten erneut zahlreiche starke NFV-Schiedsrichterinnen nominiert werden – die Aufstiege: Celina Dettmering (Kreis Region Hannover), Lucy Holsten (Kreis Verden), Larissa Kühl (Kreis Hildesheim), Lina Schlender (Kreis Bentheim), Svenja Schwörer (Kreis Region Hannover). Gleiches gilt für die Frauen-Oberliga – die Aufstiege: Anastasija Bykanov (Kreis Hildesheim), Angelina Pfeil (Kreis Wolfsburg), Ramona Goldenstein (Kreis Emsland) und Caroline Hamka (Kreis Northeim-Einbeck).

NFV-Schiedsrichter-Beobachter:
Nachwuchs auch bei den wichtigen Schiedsrichter-Beobachtern: Mit Mario Birnstiel, Michel Haupt und Patrick Mewes wird die Beobachterliste der NFV-Oberliga durch drei ehemalige niedersächsische Top-Referees erweitert, die nunmehr ihre Erfahrung an jüngere Talente weitergeben.

Erste und zweite Liga der Herren:
Auch hier ist der NFV weiterhin mit zahlreichen Spitzen-Unparteiischen vertreten. Holger Henschel (Kreis Braunschweig) scheidet als Schiedsrichter-Assistent aus den Bundesligen aus, da er die Altersgrenze erreicht hat. Aber er bleibt der Sache sehr gut erhalten und wird, wahrlich als Experte mit langjähriger Erfahrung als ZweitligaReferee und FIFA-Assistent, Schiedsrichter-Assistenten-Coach in der zweiten Bundesliga. In der ersten Bundesliga werden nach wie vor folgende NFVUnparteiische eingesetzt: Bibiana Steinhaus, Harm Osmers, Robert Schröder und Frank Willenborg. Dabei sind Bibiana Steinhaus und Harm Osmers zudem auf FIFAEbene im Einsatz. In der zweiten Liga leiten weiterhin die NFV-Spitzenschiedsrichter Arne Aarnink und Florian Heft die Begegnungen. Johann Pfeifer wird künftig als Video-Assistent im Einsatz sein.

„Unsere Aushängeschilder“
NFV-Präsident Günter Distelrath ist stolz auf seine Unparteiischen: „Ich lese all die Namen talentierter und leistungsstarker Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter und freue mich sehr, dass der NFV so stark in den höchsten Klassen, von der Oberliga bis in die FIFA, vertreten ist. Unsere Unparteiischen sind unsere Aushängeschilder – in Niedersachsen, aber auch in ganz Deutschland. Das NFV-Präsidium wird die Nachwuchsarbeit unseres Verbandsschiedsrichter-Ausschusses auch künftig mit aller Kraft unterstützen. Ich drücke allen Schiedsrichtern in dieser durch die CoronaPandemie besonderen Saison die Daumen, dass sie regelmäßig ihre Top-Leistungen abrufen können, und, vor allem, dass sie immer gesund bleiben.“

„Großer Dank an unsere Schiedsrichter“
Sehr zufrieden ist Verbandsschiedsrichter-Obmann Bernd Domurat mit der Entwicklung in der Regionalliga und der NFV-Oberliga: „Die Aufstiege junger Schiedsrichter aus den Landesligen der Bezirke in die Oberliga und von der Oberliga in die Regionalliga waren nur möglich, da Schiedsrichter aus der Regionalliga freiwillig auf eigenen Wunsch ausscheiden – aber unserer Sache auf vielfältiger Ebene, beispielsweise als Assistenten in der zweiten Liga und Vierte Offizielle, erhalten bleiben. Insofern möchte ich mich an dieser Stelle für die sehr sachbezogenen mit Blick auf die Gesamtsituation geführten Gespräche noch einmal recht herzlich bei den Schiedsrichtern bedanken.“ Domurat weiter: „Die Gespräche mit den einzelnen Schiedsrichtern haben dazu beigetragen, dass wir ohne sportliche Ausscheider aus der Regional- und Oberliga auf Aufstiege nicht verzichten mussten. Das ist mehr als bemerkenswert.“


Werbung



Gesehen174 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.