Kopfgrafik

Werbung

Nachwuchsstürmer erhält Einjahresvertrag - Verteidiger kommt aus Österreich
Meldungen

Nachwuchsstürmer erhält Einjahresvertrag - Verteidiger kommt aus Österreich

Autor: Fube am 20.07.2020
Logo 1. FC Lokomotive LeipzigDer nächste Neue beim 1. FC Lok Leipzig ist ein Eigengewächs: Johannes Pistol. Der Außenstürmer kommt aus der eigenen U19, ist gebürtiger Hallenser und seit acht Jahren bei Lok Leipzig. „In den ersten Einheiten macht er vorne im Sturm schon einen guten Eindruck“, bestätigt Cheftrainer Almedin Civa.

Einen Erfolg konnte Pistol im Februar verbuchen, als er mit der U19 bei der Futsal-Regionalmeisterschaft im Februar den Futsal-NOFV-Pokal gewann und zu dem noch zum „Spieler des Turniers“ gekürt wurde. Dass er nun in die 1. Mannschaft aufgerückt ist, sieht er als große Chance. „Ich bin dem Verein sehr dankbar dafür und möchte das nun auf dem Platz zurückzahlen.“

Zudem konnte mit Damir Mehmedovic ein erfahrener Mittelfeldspieler, der auch defensiv einsetzbar ist, nach Leipzig geholt werden. Er wurde ebenfalls für ein Jahr verpflichtet. Der 22-Jährige war zuletzt beim slowenischen Erstligisten Tabor Sezana aktiv. Der gebürtige Linzer errang in der Österreichischen Regionalliga Mitte mit dem FC Blau-Weiß Linz 2016 die Meisterschaft und stieg in die 2. Liga auf. Ein Jahr darauf wechselte er zum Erstligisten Spusu SKN St. Pölten, für den er 15 Spiele bestritt.

Werbung



Gesehen67 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.