Kopfgrafik
Patrick Nettekoven verstärkt den VfB
Meldungen

Patrick Nettekoven verstärkt den VfB

Autor: PM VfB Oldenburg am 03.07.2016
Logo Regionalliga NordDie Suche ist beendet. Patrick Nettekoven vervollständigt in den kommenden zwei Jahren die Riege der Torhüter des VfB Oldenburg. Der 29-jährige wechselt vom West-Regionalligisten FC Wegberg-Beeck zu den Blauen.

Torhüter

Patrick Nettekoven
Foto: Fabian Speckmann

„Patrick hat im Probetraining überzeugt. Er strahlt viel Ruhe aus, ist aber dennoch ein Torhüter, der seine Vorderleute verbal gut dirigiert und sehr präsent ist“, sagt VfB-Cheftrainer Dietmar Hirsch. Patrick Nettekoven ist neben Jannik Wetzel und Fabian Klinkmann der dritte Torhüter im Regionalligakader. „Das ist ein schöner Konkurrenzkampf. Genau so muss es auch sein“, sagt Hirsch lachend.

Der aktuellste Neuzugang bringt fraglos die größte Erfahrung mit in den Kampf um den Platz zwischen den Pfosten. Ausgebildet wurde Patrick Nettekoven in der Jugend von Fortuna Düsseldorf. In der Folge wechselte der heute 29-jährige zu Bayer Leverkusen, spielte beim Wuppertaler SV, für Rot Weiß Oberhausen und seit Ende August 2015 für den FC Wegberg-Beeck.

Die VfB-Verantwortlichen hat der sympathische Torhüter nicht nur als lautstarker Dirigent der Abwehr überzeugt. „Er hat eine gute Strafraumbeherrschung, sehr gute Reflexe und er ist ein guter Fußballer“, urteilt VfB-Torwarttrainer Carsten Herzog über seinen neuen Schützling, der mit 29 Jahren zu den älteren Spielern im Kader zählt.







Gesehen1063 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.