Kopfgrafik
Krombacher Niedersachsenpokal: BSV Rehden empfängt VfB Oldenburg zum Regionalligaduell
Meldungen

Krombacher Niedersachsenpokal: BSV Rehden empfängt VfB Oldenburg zum Regionalligaduell

Autor: PM NFV am 09.07.2016
Logo Krombacher NiedersachsenpokalMit dem Pokalhammer zwischen den beiden Regionalligisten BSV Rehden und VfB Oldenburg startet die 1. Runde des Krombacher Niedersachsenpokals 2016/17. Vorgesehener Spieltermin ist der 20. Juli. Am darauf folgenden Wochenende gehen dann die übrigen zwölf Partien der 1. Runde über die Bühne. Dies ergab die Auslosung anlässlich des Oberliga-Staffeltages am heutigen frühen Nachmittag in Barsinghausen.

Eingeteilt waren die insgesamt 26 Vereine in drei nach regionalen Gesichtspunkten zuammengestellten Töpfen (Topf Nord, Topf West, Topf Südost). Drittligist VfL Osnabrück und die beiden niedersächsischen Vertreter im DFB-Pokal, SV Drochtersen/Assel und 1. FC Germania Egestorf/Langreder, hatten jeweils ein Freilos bekommen.

Glücksfee Corinna Hedt, Mitglied im Verbandsschiedsrichterausschuss, zog unter der Aufsicht von NFV-Pokalspielleiter Jörg Zellmer im Anschluss auch die Paarungen für das Achtelfinale. In diesem bekäme es der Sieger in Rehden mit dem Gewinner der Partie SV Vorwärts Nordhorn gegen SV Meppen zu tun. Titelverteidiger Drochtersen/Assel gastiert beim Gewinner der Partie zwischen dem Braunschweiger Bezirkspokalsieger LKSV Vahdet Salzgitter und Oberligst 1. FC Wunstorf. Sollte Wunstorf die Oberhand behalten, käme es zur Neuauflage des Achtelfinales der vergangenen Pokalsaison.  

Perfekt ist bereits die Neuauflage der Erstrundenpartie zwischen der Spielvereinigung Göttingen und Eintracht Northeim. Allerdings findet die Partie diesmal in Northeim statt. 2015 hatte Göttingen mit 3:0 gewonnen.  

Im Vorfeld der Auslosung begrüßte NFV-Präsident Karl Rothmund die Vertreter der Oberligavereine. Dabei gab er bekannt, dass der 2016 erstmals ausgetragene „Finaltag der Amateure“, bei dem die Pokalendspiele der DFB-Landesverbände erstmals an einem Tag ausgetragen und in der ARD übertragen wurden, von allen Seiten als Erfolg gewertet wurde. „In der Spitze haben sich bis zu 1,3 Millionen die Spiele angeschaut. Damit können wir sehr zufrieden sein. Auch im nächsten Jahr wird es wieder den ‚Finaltag der Amateure“ geben.“

Zudem erklärte der NFV-Präsident, dass es derzeit innerhalb seines Verbandes ernsthafte Erwägungen gibt, das niedersächsische Pokalendspiel künftig an einem festen, zentralen Spielort stattfinden zu lassen. „Wir wollen den Tag zu einem Event für den gesamten Fußball in Niedersachsen machen. In zwei, drei Monaten sollten die Gespräche abgeschlossen sein.“ Für die Schirmherrschaft ist zum Beispiel der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil vorgesehen.

Die Partien in der Übersicht
 
1.Runde (20. Juli bzw. 23./24. Juli)


SC Spelle-Venhaus – BV Cloppenburg
Vorwärts Nordhorn – SV Meppen
TuS Bersenbrück – SSV Jeddeloh
VfL Oldenburg – Heeslinger SC
BSV Rehden – VfB Oldenburg
Eintracht Northeim – SVG Göttingen 07
KSV Vahdet Salzgitter – 1. FC Wunstorf
TuS Sulingen – Lupo Martini Wolfsburg
Freie Turner Braunschweig – Arminia Hannover
MTV Gifhorn – TSV Havelse
HSC Hannover – VfV Borussia 06 Hildesheim
TB Upusen – Lüneburger SK Hansa
MTV Treubund Lüneburg – BW Bornreihe

Freilose: VfL Osnabrück, SV Drochtersen/Assel, 1. FC Germania Egestorf/Langreder


Achtelfinale (30./31. Juli)

Sieger TuS Bersenbrück/SSV Jeddeloh – Sieger Spelle-Venhaus/BV Cloppenburg
Sieger BSV Rehden/VfB Oldenburg -  Sieger Vorwärts Nordhorn/SV Meppen

Sieger VfL Oldenburg/Heeslinger SC – VfL Osnabrück
Sieger HSC Hannover/VfV Borussia 06 Hildesheim – 1. FC Germania Egestorf/Langreder

Sieger TuS Sulingen/Lupo Martini Wolfsburg – Sieger MTV Gifhorn/TSV Havelse
Sieger FT Braunschweig/Arminia Hannover – Sieger Eintracht Northeim/SVG Göttingen 07

Sieger KSV Vahdet Salzgitter/1. FC Wunstorf – SV Drochtersen/Assel
Sieger MTV Treubund Lüneburg/BW Bornreihe – Sieger TB Upusen – Lüneburger SK Hansa

Weitere Termine:
10. August (Viertelfinale)
17. April 2017 (Halbfinale)
27. Mai 2017 (Finale)

Gruppenfoto

Unter der Aufsicht von NFV-Pokalspielleiter Jörg Zellmer zog Corinna Hedt die Paarungen der 1. und 2. Runde des Krombacher Niedersachsenpokals. Foto: Finger








Gesehen1765 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.