Kopfgrafik
Auch Matthias Tischer beendet Karriere
Meldungen

Auch Matthias Tischer beendet Karriere

Autor: 1. FC Magdeburg am 11.05.2016
Logo 1. FC MagdeburgNeben Silvio Bankert wird auch Matthias Tischer, Torwart beim 1. FC Magdeburg, zum Saisonende seine aktive Laufbahn beenden. Auch er wird dem FCM treu bleiben und als Torwarttrainer und Scout für den Verein fungieren.

„Der Verein hat mir mitgeteilt, dass er ab der kommenden Saison nicht mehr mit mir als aktiver Spieler plant“, erklärte Tischer. „Für mich stand immer fest, dass ich meine aktive sportliche Karriere beim 1. FC Magdeburg beenden werde. In den letzten 20 Jahren hat mir dieser Verein so viel gegeben, dass ich mir nicht vorstellen kann, für einen anderen Verein aufzulaufen. Ich freue mich, ein Teil des Vereins bleiben zu können, um aktiv an der weiteren Entwicklung mitzuwirken.“

Seit 2005 ist Matthias Tischer teil der 1. Männermannschaft und absolvierte 203 Pflichtspiele für den Club. 2006, 2007, 2009, 2013 und 2014 errang Tischer den Landespokal von Sachsen-Anhalt und absolvierte mehrere DFB-Pokalspiele für Blau-Weiß. In den Relegationsspielen im Sommer 2015 gegen Kickers Offenbach kam der Tormann zum Einsatz und schaffte gemeinsam mit der Mannschaft den Aufstieg in die 3. Liga.

Geschäftsführer Mario Kallnik sieht die Weiterentwicklung im Sparkassen-Nachwuchsleistungszentrum positiv: „Einhergehend mit der sportlichen Entwicklung des Vereins ist es schon seit Jahren unser Bestreben, den Nachwuchsbereich zu fördern. Unser Augenmerk gilt dabei insbesondere der Qualitäts- und Quantitätssteigerung im Personalbereich und gleichzeitig der Verbesserung von Strukturen im NLZ. Mit dem Übergang von drei ehemaligen Spielern in Trainerfunktionen beim 1. FC Magdeburg werden wir diesen Planungen gerecht. Neben der U17 wollen wir mittelfristig auch die U19 in die Bundesliga führen und somit eine Ausbildung auf höchstem Niveau im Leistungsbereich anbieten zu können. Für die Ausbildung junger Talente zeichnen sich ab der Saison 2016/2017 im Hauptamt fünf Trainer, ein Videoanalyst, ein Athletiktrainer, ein Torwarttrainer und ein Scout verantwortlich.“







Gesehen851 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.