Kopfgrafik

Werbung

St. Pauli Futsal und Hamburg Panthers für die Deutsche Futsal-Meisterschaft qualifiziert
Meldungen

St. Pauli Futsal und Hamburg Panthers für die Deutsche Futsal-Meisterschaft qualifiziert

Autor: HFV/NFV am 08.02.2016
Logo Hamburger Fußball Verband
NFV-Teams verpassen Sprung zur DM

Der neue NFV-Futsal-Meister heißt FC St. Pauli Futsal. Im Finale gegen die Hamburg Panthers gewannen die Braun-Weißen mit 4:2 (1:1) nach 6m-Schießen. Damit sind beide Teams aus Hamburg für die Deutsche Futsal-Meisterschaft qualifiziert. Platz 3 in Winsen/Luhe belegte der Brinkumer SV nach einem 3:1-Sieg über SV Werder Bremen.

Der Hamburger SV Futsal schied in der Vorrunde der NFV-Meisterschaft aus, da alle drei Mannschaften in der Gruppe drei Punkte hatten und man sich im direkten Vergleich gegen Hannover 96 geschlagen geben mussten.

In der WinArena in Winsen wurde die NFV-Futsal-Meisterschaft am 6.2.2016 für die Hamburger Mannschaften zu Festspielen. Nur der HSV schied enttäuschender Weise bereits in der Vorrunde aus, hingegen sich die Hamburg Panthers und der FC St. Pauli Futsal bis ins Finale kämpften. Nach fünf Spielen zuvor war es den beiden Mannschaften anzumerken, dass sie einen anstrengenden Turniertag in den Knochen hatten. Dennoch markierte Danijel Suntic per Sechsmeter die Pauli-Führung, jedoch erzielte Felix Schröder den Gleichstand in der regulären Spielzeit über einmal 20 Minuten.  Mithilfe des Sechsmeterschießens wurde der Gewinner des Turniers ausfindig gemacht. Dabei bewiesen die Kicker des FC St. Pauli die besseren Nerven als die Hamburg Panthers und konnten den Sieg durch ein 3:1 im Sechsmeterschießen bejubeln. 

Hannover 96 Futsal und BFC Braunschweig sind bei der Norddeutschen FutsalMeisterschaft 2016 in der WinArena Winsen/Luhe nicht über die Gruppenspiele hinausgekommen und haben damit die Teilnahme an der Deutschen FutsalMeisterschaft verpasst.

BFC Braunschweig, der jüngst die NFV-Futsal-Liga gewinnen konnte, belegte in seiner Gruppe nach einem 1:5 gegen SV Werder Bremen und einem 2:2 gegen die Hamburg Panthers lediglich Rang 3 und schied frühzeitig aus.

Hannover 96 Futsal gelang als Gewinner des Pelada NFV-Futsal-Cups immerhin der Sprung in die Zwischenrunde. In den Gruppenspielen gab es einen 2:0-Erfolg über HSV Futsal und eine 2:4-Niederlage gegen TSV Wankendorf und damit Rang 2 hinter den Wankendorfern. In der Zwischenrunde scheiterten die 96er dann aber mit 0:4 gegen den späteren Vizemeister Hamburg Panthers und mit 0:2 gegen Turniersieger FC St. Pauli Futsal.

Die Deutsche Futsal-Meisterschaft ist wie folgt terminiert:

Die Vorrunde wird am 12./13 März 2016 gespielt. Die Viertelfinalspiele finden am 19./20. März 2016, die Halbfinals zwischen dem 25. bis 28. März 2016 sowie das Finale am 09./10. April 2016 statt.

Der FC St Pauli Futsal ist direkt qualifiziert für das Viertelfinale der Deutschen Futsal-Meisterschaft (19./20.03.2016) und trifft dort auswärts auf den Meister Süddeutschlands.

Die Hamburg Panthers müssen sich über die Vorrunde (12./13.03.16) mit einem Heimspiel gegen den Zweiten des Regional-Verbands Südwest für das Viertelfinale qualifizieren.





Werbung



Gesehen801 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.