Kopfgrafik

Werbung

TSV Havelse muss sich neuen Trainer suchen
Meldungen

TSV Havelse muss sich neuen Trainer suchen

Autor: TSV Havelse am 30.04.2015
Benbennek sucht neue Herausforderung

Logo TSV HavelseDer TSV Havelse und Christian Benbennek werden den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Nach zwei überaus erfolgreichen Jahren in Havelse sucht der 42-jährige Trainer eine neue Herausforderung in seiner Karriere als Fußballlehrer.

„Trotz der sportlichen Erfolge möchte ich perspektivisch wieder unter Profi-Bedingungen arbeiten“, begründete Benbennek seinen Schritt. „Die Zusammenarbeit mit der sportlichen Leitung und meinem Team war überragend, sodass mir diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist. Die Zeit in Havelse war toll und wird mich immer begleiten.“

Manager Stefan Pralle sah keine Möglichkeit, den Trainer zu halten: „In den vielen positiven Gesprächen der letzten Wochen war es unser gemeinsames Ziel, die erfolgreiche Zusammenarbeit fortzusetzen. Wir mussten letztlich feststellen, dass Christians persönliche Bestrebungen dies im Kontext mit den Möglichkeiten des TSV leider nicht zuließen.“

Benbennek trainierte bis April 2013 den Drittligisten SV Babelsberg, zuvor machte sich der aus Soltau stammende Fußballlehrer um die Nachwuchsarbeit bei Eintracht Braunschweig und dem VfL Wolfsburg verdient. Bei den Wölfen trainierte er zunächst verschiedene Jugendmannschaften, ehe er 2005 zum Co-Trainer der U23 ernannt wurde. In dieser Funktion arbeitete er zwei Jahre lang. Anschließend leitete er für weitere zwei Jahre als verantwortlicher Cheftrainer die U19 des VfL an. Im Sommer 2009 übernahm Benbennek die U23 von Eintracht Braunschweig und stieg mit ihr schon ein Jahr später in die Regionalliga auf. Im Sommer 2013 kam er als Nachfolger des scheidenden André Breitenreiter, der zum Zweitligisten SC Paderborn ging, nach Havelse.





Werbung



Gesehen1519 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.