Kopfgrafik

Werbung

VfL Osnabrück holt Krombacher Niedersachsenpokal
Meldungen

VfL Osnabrück holt Krombacher Niedersachsenpokal

Autor: Fube am 13.05.2015
Logo Krombacher NiedersachsenpokalErneut musste der Drittligist VfL Osnabrück ins Elfmeterschießen, um im Krombacher Nieder­sach­sen­pokal einen Regionalligisten zu bezwingen. Im Halbfinale lautete der Gegner VfB Oldenburg. Im heutigen Finale unterlag nun der SV Meppen den Walpurgis-Schützlingen mit 4:5. In der regulären Spielzeit gab es keine Tore.

Hätte der VfL heute seine Torchancen genutzt, wäre es ein sehr deutlicher Sieg geworden. In der ersten Hälfte war Osnabrück klar besser und Meppen konnte mit dem 0:0 zur Pause mehr als zufrieden sein, vergab doch der VfL reihenweise die besten Torchancen. Nach der Halbzeit wurde der SVM mutiger und erspielte sich seinerseits nun gute Torgelegenheiten, doch auch die Emsländer konnten aus ihren Möglichkeiten kein Kapital schlagen.

So musste das Finale im Elfmeterschießen entschieden werden, und das hatte es in sich. Beim Stand von 3:3 hielt zunächst Meppens Torhüter Gommert einen Schuss von Kandziora. Doch auch Osnabrücks Keeper Heuer Fernandes parierte den nächsten Schuss von Wigger. Beim Stand von 4:5 ließ Wembley grüßen: Wagner schießt, Heuer Fernandes lenkt den Ball an die Unterkante der Latte, von wo er auf die Torlinie prallt - kein Tor!

Offiziell sahen 10.662 Zuschauer die Partie, die in Schiedsrichter Robert Schröder einen ausgezeichneten Spielleiter hatte.

Statistik

SV Meppen: Benjamin Gommert - Janik Jesgarzewski, Daniel Latkowski, Ramiz Pasiov (86. Diego Rodriguez Diaz), Martin Wagner, Johan Wigger, Martin Hudec, Max Kremer, Sebastian Schepers (90. Marcel Thomas), Dennis Geiger, Jens Robben (77. Viktor Maier); Trainer: Christian Neidhart

VfL Osnabrück: Daniel Heuer Fernandes - David Pisot, Tobias Willers, Davide Grassi, Michael Hohnstedt (77. Alexander Dercho), Stephan Thee (60. Stanislav Iljutcenko), Christian Groß, Sofien Chahed, Maik Odenthal (46. Marcel Kandziora), Marcos Alvarez, Addy-Waku Menga; Trainer: Maik Walpurgis

Tore: keine in der regulären Spielzeit

11m-Schießen: 0:1 David Pisot; 1:1 Max Kremer; 1:2 Tobias Willers; 2:2 Diego Rodriguez Diaz; 2:3 Marcos Alvarez; 3:3 Viktor Maier; Benjamin Gommert hält Schuss von Marcel Kandziora; Daniel Heuer Fernandes hält Schuss von Johan Wigger; 3:4 Addy-Waku Menga; 4:4 Martin Hudec; 4:5 Stanislav Iljutcenko; Daniel Heuer Fernandes hält Schuss von Martin Wagner

Schiedsrichter: Robert Schröder (HSC Hannover) - Assistenten: Christian Meermann (SFN Vechta), Jost Steenken (SV Vorwärts Nordhorn)

Zuschauer: 10.662

Gelbe Karte: Sebastian Schepers, Jens Robben, Martin Wagner / Marcos Alvarez, Sofien Chahed, Tobias Willers





Werbung



Gesehen2123 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.