Kopfgrafik
SV Lichtenberg spielt vorerst weiterhin im Poststadion
Meldungen

SV Lichtenberg spielt vorerst weiterhin im Poststadion

Autor: Fube am 16.07.2021
Logo SV Lichtenberg 47Der Regionalligist SV Lichtenberg 47 muss seine Spiele vorerst weiterhin im Poststadion austragen, das auch vom Berliner AK genutzt wird. Grund ist das fehlende Flutlicht in der heimischen HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“. Nach zweijähriger Übergangszeit will der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) dem Verein keine Lizenz mehr erteilen ohne regionalligataugliches Stadion.

Wie der Verein heute mitteilt, ist man zuversichtlich, bis zum Jahresende die geforderte Flutlichtanlage  in der heimischen Arena einschalten zu können, so dass dort ab Januar 2022 wieder Regionalligaspiele stattfinden. Bis dahin werden die Heimspiele weiterhin im Poststadion in Berlin-Moabit ausgetragen.



Gesehen60 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.