Kopfgrafik
Daily Fantasy Sports in Deutschland
Meldungen

Daily Fantasy Sports in Deutschland

Autor: Fube am 17.02.2021
DIE FUSSBALLECKEDaily Fantasy Sports: Was etwa in den USA bereits seit einigen Jahren weit verbreitet ist, stößt in Deutschland nach wie vor nicht auf eine hohe Bekanntheit. Dabei lässt sich auch mit Daily Fantasy Deutschland eine Menge Geld gewinnen. Das Fundament dafür: eine angemessene Vorbereitung, vorhandenes Wissen, aber natürlich auch der richtige Riecher zum richtigen Zeitpunkt und eine Portion Glück.

Bei Daily Fantasy Sports (DFS) handelt es sich um eine Art Mischung aus klassischen Managerspielen am Computer und klassischen Sportwetten.

Daily Fantasy Bundesliga: Fantasy-Fußball-Wetten in Deutschland

Um das Ganze am Beispiel Fußball, der beliebtesten Sportart in Deutschland, einmal zu erklären: Nachdem du dich bei einem Anbieter für Fantasy-Fußball registriert hast, wählst du eine Liga aus, die deinem Knowhow entspricht. Kennst du dich zum Beispiel gut mit der Bundesliga, den dortigen Mannschaften und Profis aus, nimmst du die Bundesliga. Oder die spanische La Liga mit den Top-Stars des FC Barcelona und von Real Madrid, wenn du dich brennend für eine ausländische Spitzen-Liga interessierst und deren Spieler dir bestens bekannt sind.

Geld gewinnen mit Fantasy-Fußball-Wetten

Daraufhin zahlst du Startgeld in einen Preispool ein. Jede Liga, meist auch Turnier genannt, hat einen eigenen Preispool, aber auch unterschiedliche hohe Beitrittskosten. Die Gesamtsumme aus dem Pool erhält am Ende oft der Gewinner, manchmal werden allerdings auch die Nächstbesten beteiligt. Die Gewinnhöhe hängt von den Beitrittskosten und der Anzahl an Teilnehmern einer Liga ab. Bei DFS handelt es sich in Deutschland nebenbei bemerkt nicht um gewohntes Glücksspiel, sondern eher um ein Geschicklichkeitsspiel.

DFS, Wetten zu Fantasy-Fußball: So funktioniert es

Hast du das Startgeld eingezahlt, bekommst du wiederum ein virtuelles finanzielles Budget, um dir dein Team zusammenzustellen. Hierbei werden dir auch verschiedene taktische Formationen angeboten, sodass du zum Beispiel genauso viele Stürmer wie Abwehrspieler in deine Elf aufnehmen kannst. Über die erste Elf hinaus pickst du dir bei den meisten Fantasy-Anbietern übrigens auch Spieler für die Ersatzbank heraus.

Wichtig: Dieses Team hast du dann nur für den jeweiligen Spieltag, weshalb du das Budget auch ausschöpfen solltest. Was an virtuellem Kader-Budget übrig bleibt, kannst du nicht behalten und nicht für den nächsten Spieltag einsetzen.

Auf dem Weg zum erhofften Hauptgewinn ist die Auswahl der Spieler deine größte Herausforderung. Als Sieger geht am Ende nämlich derjenige hervor, dessen elf Spieler an dem jeweiligen Spieltag in der Addition die meisten Punkte gesammelt haben.

Fantasy-Fußball: Tipps bei Wetten

Von Bedeutung ist, dass du bei der Auswahl deiner Elf immer der Frage nachgehst: Von welchem Spieler ist in der realen Welt am bevorstehenden Spieltag eine gute Leistung zu erwarten, damit er mir bei Daily Fantasy viele Punkte beschert?

Natürlich musst du dabei im Blick haben, welcher Profi mit seinem Team auf welchen Kontrahenten trifft. Wie sind die aktuellen Tabellenstände? Wie sind die aktuellen Verfassungen? Welche Mannschaft steht besonders unter Zugzwang? Deine Wahl muss nicht zwingend auf besonders namhafte Spieler fallen - zumal diese dein Budget auch stärker belasten. Noch ein Tipp: Beachte die aktuelle Form der Spieler, für die du dich entscheiden möchtest.

Tückisch ist bei der Auswahl immer: Wächst ein zuletzt enttäuschender Spieler gegen einen namhaften Gegner plötzlich über sich hinaus oder enttäuscht er weiterhin? Oder: Trifft der Top-Torjäger des Tabellenführer weiterhin am Fließband oder herrscht von jetzt auf gleich Ladehemmung? Das sind Fragen, die im Vorfeld eben einfach niemand beantworten kann. Du musst abwägen, ob du ins Risiko gehen willst oder nicht.

Fantasy-Fußball-Wetten: Punktesystem

Punkte gibt es etwa für die Einsatzdauer eines Spielers, erzielte Tore, Vorlagen, herausgeholte Elfmeter, gehaltene Elfmeter, Torwart-Paraden und Spiele ohne Gegentor. Und Achtung: Durch Gelbe Karten, Rote Karten, Eigentore, verursachte Elfmeter, verschossene Elfmeter, Gegentore oder verlorene Spiele können deine Spieler auch Minuspunkte verursachen und dein Punktekonto damit senken. Die Punkte des Kapitäns, den du selbst wählst, zählen übrigens doppelt.

Unter Berücksichtigung all dieser Leistungskriterien aus dem realen Spiel bekommt jeder einzelne Akteur von dir am Ende eine virtuelle Punkteanzahl. Die Summe der elf Spieler ergibt dann deine Gesamtpunkte, mit der du am Ende ja vielleicht all deinen Mitspielern überlegen bist und den Geldgewinn abräumst.

Daily Fantasy Sports: Anbieter in Deutschland

Abgesehen vom Fußball, das dir hier als Beispiel gedient hat, gibt es im Daily Fantasy Sports auch jede Menge andere Sportarten, mit denen du dein Glück versuchen kannst. Die Auswahl ist groß.

Anbieter für DFS sind in Deutschland dagegen relativ rar vorhanden. Registrieren kannst du dich bei Spitch, Sorare, Fanaments, Fanteam Deutschland oder Draftkings Deutschland.





Gesehen285 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.