Kopfgrafik
Altona 93: Andreas Bergmann neuer Trainer
Meldungen

Altona 93: Andreas Bergmann neuer Trainer

Autor: Altona 93/Fube am 03.06.2020
Logo Altona 93Andreas Bergmann hat zum 01. Juni 2020 das Traineramt der Regionalliga-Mannschaft von Altona 93 übernommen. Der 60 Jahre alte Bergmann, im Profibereich Trainer beim FC St. Pauli, Hannover 96, VfL Bochum und Hansa Rostock, unterschrieb am 29.05.2020 einen Vertrag bis zum 30.06.2022.

Der in Hamburg lebenden Andreas Bergmann sieht in seiner neuen Aufgabe einen besonderen Reiz: „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung, Altona 93 als feste Größe im Hamburger Fußball zu etablieren. Hier wird sportlicher Ehrgeiz mit der Ambition vereint, gemeinsam mit dem Jugendbereich neue Wege gehen zu wollen. Eine Kombination, die extrem reizvoll ist.“

Andreas Bergmann bringt das Berliner Start Up KICK ID, das er in den vergangenen Jahren mit aufgebaut hat, als Kooperationspartner mit nach Altona. „KICK ID beschäftigt sich mit der digitalen Leistungsbeurteilung im Fußball, sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich. Sinnvolle Daten liefern Erkenntnisse, welche die Trainerarbeit im Wettkampf und Training optimieren. Die gezielte Analyse wird uns dabei unterstützen, unsere Spieler und Spielerinnen bei Altona weiter zu entwickeln und zu fördern“, sagt Bergmann.

Altonas Sportlicher Leiter Richard Golz erklärt die Gründe für die Verpflichtung: „Altona 93 soll als Hamburger Traditionsklub wieder fester Bestandteil der Regionalliga werden und sich auch im Nachwuchs stetig weiter entwickeln. Andreas Bergmann hat viele Jahre als Cheftrainer im Profibereich gearbeitet und verschiedene Bundesliga-Nachwuchsleistungszentren erfolgreich aufgebaut. Er ist Diplom-Sportlehrer, Fußball-Lehrer und passt zudem von seiner Persönlichkeit optimal in unseren Verein. Ich freue mich sehr, gemeinsam mit ihm diese Aufgabe anzugehen“

„Die letzten Wochen waren wirklich turbulent“, verrät der 1. Vorsitzende Dirk Barthel. „Aber wir freuen uns, nun perfekt für die anstehenden Aufgaben im Zuge der Neuausrichtung der sportlichen Führung der Regionalligamannschaft aufgestellt zu sein. Ich möchte mich in diesem Zuge, aber auch im Namen des AFC, bei Berkan Algan für seine erfolgreiche Arbeit und das Engagement der vergangenen fünf Jahre bedanken. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

Werbung



Gesehen71 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.