Kopfgrafik
Länderpokal: Platz zwei für niedersächsische U 18-Junioren
Meldungen

Länderpokal: Platz zwei für niedersächsische U 18-Junioren

Autor: NFV am 08.09.2019
Logo NFVDie niedersächsische U 18-Juniorenauswahl (Jahrgang 2002) hat den Norddeutschen Länderpokal auf Platz zwei abgeschlossen. Nach einem 6:0-Kantersieg über SchleswigHolstein am Freitag und einem 1:1-Remis gegen Bremen am Samstag unterlagen die Schützlinge von NFV-Verbandssportlehrer Kiriakos Aslanidis heute Vormittag der Auswahl Hamburgs mit 0:2.

Emanuel Mirchev (Hamburger SV) mit einem verwandelten Foulelfmeter nach drei Minuten und Batuahn Evren (Eintracht Norderstedt) in der 57. Minute erzielten die Tore für die Hanseaten, die das Nordturnier in dieser Altersklasse damit bereits zum vierten Mal in Folge gewinnen konnten. Dritter wurde Bremen vor dem punktlosen Team aus Schleswig-Holstein.

„Das Turnier war eine ordentliche Vorbereitung auf den DFB-Länderpokal in fünf Wochen in Duisburg“, bilanzierte Aslanidis. Als Vorteil wertete er die Kaderstärke, die im Vergleich zu den Vorjahren von 16 auf 18 Spielern angehoben wurde. „Wir konnten wichtige Erkenntnisse hinsichtlich der Zusammenstellung des Kaders sammeln. Zu 90 Prozent steht das Aufgebot für Duisburg“, sagte Aslanidis.

Die vier norddeutschen Landesverbände standen sich ab Freitag im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion gegenüber. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen jeden“. Jede Partie ging über 3x20 Minuten. Aufmerksamer Beobachter war Christian Wörns, der mit Beginn der Saison 2019/20 die deutsche U 18-Nationalmannschaft übernommen hat.

Der Norddeutsche Länderpokal in dieser Altersklasse wurde erstmals im Jahr 2000 ausgetragen. Mit zehn Titeln ist Hamburg Rekordsieger. Niedersachsen, das in den beiden vergangenen Jahren jeweils nicht über den letzten Platz hinausgekommen war, siegte zuletzt 2015.

Die Ergebnisse im Überblick

Bremen - Hamburg 0:1

Niedersachsen - Schleswig-Holstein 6:0 (4:0, 1:0, 1:0)
NFV-Tore: 1:0 Maximilian Franke (4. Minute), 2:0 Maximilian Franke (11., Elfmeter), 3:0 Maximilian Franke (14.), 4:0 Johann Stroye (19.), 5:0 Victor Gorny (44.), 6:0 Victor Gorny (59.).

Spielszene

Hannovers Maximilian Franke (links), hier gegen Hamburg, schnürte gegen Schleswig-Holstein einen Dreierpack. © Foto: NFV


Schleswig-Holstein - Hamburg 0:2

Niedersachsen - Bremen 1:1 (0:0, 1:1, 0:0)
NFV-Tor: 1:1 Johann Stroye (33.)

Bremen - Schleswig-Holstein 2:1

Niedersachsen - Hamburg 0:2 (0:1, 0:0, 0:1).

Tabelle
1. Hamburg 5:0 Tore, 9 Punkte
2. Niedersachsen 7:3 Tore, 4 Punkte
3. Bremen 3:3 Tore, 4 Punkte
4. Schleswig-Holstein 1:10 Tore, 0 Punkte.


Das niedersächsische Aufgebot von NFV-Verbandssportlehrer Kiriakos Aslanidis (hintere Reihe rechts) - © Foto: NFV


Das NFV-Ausgebot des Jahrganges 2002 (U 18), Tor: Aaron Tietje (TSV Havelse), Niklas Wienhold (VfL Wolfsburg). Abwehr: Enrique Pereira da Silva, Niko Vukancic, Jonas Weimann (alle VfL Wolfsburg), Jan-Erik Eichhorn (Hannover 96), Jannis Kleeberg (Eintracht Braunschweig), Aziz Kiy (TSV Halvelse). Mittelfeld: Tobias Kühne, Tom-Luca Winter (beide Eintracht Braunschweig), Johann Stoye, Nathan Wahlig (beide VfL Wolfsburg), Alexander Frees (TSV Havelse), Konstantinos Keissoglou (Hannover 96). Sturm: Victor Gorny, Maximilian Franke, Grace Bokake Bolufe (alle Hannover 96), Seyyid Görgülü (Eintracht Braunschweig).

Trainer: Kiriakos Aslanidis, Co-Trainer: Rainer Laue, Physio: Max Grimm.



Werbung



Gesehen156 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.