Kopfgrafik
Halbzeit im VGH Fairness-Cup 2018/2019
Meldungen

Halbzeit im VGH Fairness-Cup 2018/2019

Autor: NFV am 19.01.2019
TuSpo Grünenplan und den FC Sulingen trennt nur eine Haaresbreite

Logo NFVTuSpo Grünenplan, Spitzenreiter der Kreisliga Holzminden, und der FC Sulingen, Tabellen-Dritter der Bezirksliga Hannover Staffel 1, sind gemeinsame Spitzenreiter der Halbzeitwertung im VGH Fairness-Cup der Saison 2018/19. Das zumindest besagte die zunächst mit zwei Stellen hinter dem Komma angelegte Zwischenauswertung dem für den Wettbewerb zuständigen NFV-Mitarbeiter auf den ersten Blick, der daraufhin beide Vereine entsprechend informierte.

Voreilig, wie sich herausstellen sollte, als die genauer berechnete Halbzeittabelle 14 Stellen hinter dem Komma aufwies. Nun waren es 0,004 Punkte und somit kaum eine Haaresbreite, die TuSpo Vorsprung hatte. Und damit führt die Mannschaft von Trainer Waldemar Delzer unter 959 bewerteten Mannschaften alleine das Ranking in Deutschlands größtem Fairnesswettbewerb an.
 
Im bereits zum 27. Mal ausgetragenen VGH Fairness-Cup werden gelbe Karten mit je einem, gelb-rote Karten mit je drei und rote Karten mit je fünf Strafpunkten geahndet, zusätzlich schlagen Sportgerichtsurteile oder auch das Nichtantreten von Mannschaften mit zehn Zählern zu Buche. Die Summe der Strafpunkte geteilt durch die Anzahl der Saisonspiele ergibt den Fairness-Quotienten.

In ihren 15 Saisonspielen haben die Kicker aus dem staatlich anerkannten Erholungsort Grünenplan bisher elf gelbe Karten erhalten. Gelb-Rot oder gar Rot Fehlanzeige. Daraus ergibt sich ein Fairness-Quotient von 0,73. Der vom Trainergespann Stefan Rosenthal und Markus Norrenbrock trainierte FC Sulingen kommt bei 14 gelben Karten in 19 Spielen auf einen aufgerundeten Wert von 0,74.

Gewinner des VGH Fairness-Cups können und wollen beide Mannschaften werden. Priorität aber hat für beide Teams der sportliche Aufstieg. TuSpo hat in seiner Liga bereits einen komfortablen Vorsprung von acht Punkten vor dem ärgsten Verfolger vom MTSV Eschershausen – und das bei einer weniger ausgetragenen Partie. TuSpo-Fußball-Spartenleiter Jan Tiesemann frohlockt: „Unsere Ausgangslage ist hervorragend.“ Mitverantwortlich ist für ihn auch das faire Auftreten der Mannschaft: „Natürlich ist es wunderbar zu sehen, dass das gute sportliche Ergebnis auch mit einer fairen Spielweise erzielt werden kann. Wir können uns auch nicht erlauben, Spieler aufgrund einer Sperre oder schlechter Disziplin für mehrere Begegnungen zu verlieren.“ 

Nicht ganz so famos wie bei TuSpo sieht die sportliche Situation für den FC Sulingen aus, aber ebenfalls vielversprechend. In der Tabelle der Bezirksliga 1 Hannover sind es gerade einmal zwei Punkte, die den FC als derzeitigem Tabellendritten vom Spitzenreiter und Lokalrivalen TuS Sulingen II trennen. FC-Vereins-Vorsitzender Lars Grunert weiß, dass ein möglicher Aufstieg „verdammt schwer, aber nicht utopisch ist.“ Er versichert: „Wir werden versuchen, bis zum Schluss mit den Topfavoriten vom TuS Sulingen II und dem STK Eilvese ´mitzugehen`.“

Im Kopf-an-Kopf-Rennen um den Fairnesserfolg werden TuSpo und der FC in der Rückrunde versuchen, ihre jeweiligen „Heißsporne“ in den Griff zu bekommen. Bei den Grünenplanern ist es Oguzhan Dogan, der mit vier Gelben die meisten Karten im Team gesehen hat. Bei den Sulingern führen Lars Mesloh und Julian Hartkamp mit jeweils drei Gelben diese Liste an. Aber ob Dogan, Mesloh oder Hartkamp – Treter sind alle drei nun wirklich nicht.

Hinter den Gelb-Blauen aus Grünenplan und den Rot-Schwarzen aus Nienburg belegen derzeit SV Bad Bentheim II (0,75/Kreisliga Bentheim), TuS Sulingen (0,78/Landesliga Hannover), SV Lilienthal-Falkenberg (0,8/Kreisliga Osterholz), TuS Leese (0,89/Kreisliga Nienburg), TV Stuhr (0,94/Landesliga Hannover) und TV Jahn Leveste (0,95/Kreisliga 3 Region Hannover) die Plätze. Alle übrigen Teams haben bereits eine Eins vor dem Komma.  
 
Die gesamte Pressemitteilung mit Statistiken sowie Kreisvergleiche und Gesamtübersicht aller Vereine stehen jeweils als PDF zur Verfügung.

Download: Vollständige Pressemitteilung

Download: Kreisvergleiche

Download: Gesamtliste



Werbung



Gesehen150 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.