Kopfgrafik
Jan Zimmermann wird neuer Cheftrainer und Sportlicher Leiter
Meldungen

Jan Zimmermann wird neuer Cheftrainer und Sportlicher Leiter

Autor: TSV Havelse am 10.12.2018
Stefan Pralle beendet Amt des Liga-Geschäftsführers

Logo TSV HavelseDer TSV Havelse hat mit Jan Zimmermann einen Nachfolger für Christian Benbennek verpflichtet. Der 39-jährige A-Lizenz-Inhaber wird neuer Cheftrainer bei dem Garbsener Regionalligisten und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Begleiten wird ihm sein bisheriger Co-Trainer Jens Jansen. Darüber hinaus übernimmt Zimmermann auch die sportliche Leitung der Rot-Weißen.

Einhergehend damit wird der für die kommende Sommerpause abgesprochene personelle Wechsel in der Leitung des TSV Havelse vorgezogen: Stefan Pralle, der bereits zu Saisonbeginn den Vorstand sowie Wirtschaftsbeirat des TSV über seinen für Juni 2019 geplanten Rückzug informiert hatte, zieht sich nunmehr bereits am Jahresende von seinem Amt als Liga-Geschäftsführer zurück. Den Garbsenern bleibt er jedoch als Mitglied des wichtigen Wirtschaftsbeirates erhalten. 

Pralle, der als Vater des Erfolges im Mai 2009 als Liga-Geschäftsführer die sportliche und wirtschaftliche Verantwortung übernahm, führte den Verein 2010 von der Oberliga in die Regionalliga Nord und 2012 bis in die zweite Runde des DFB-Pokals. Sein vorgezogener Rückzug als Liga-Geschäftsführer erfolgt auf seinen Wunsch hin, gleichzeitig mit Blick auf die enormen Verdienste aber mit großem Bedauern. Pralles sportliche Aufgaben übernimmt Zimmermann in Doppelfunktion als Cheftrainer und Sportlicher Leiter. Seine administrativen und wirtschaftlichen Tätigkeiten teilen sich der 1. Vorsitzende Manfred Hörnschemeyer sowie Pralles bisherige Stellvertreter Matthias Limbach und Wolfgang Lange.

Für Jan Zimmermann bedeutet die neue Aufgabe beim TSV Havelse eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Für die Rot-Weißen spielte er schon in der Jugend, bis es er 2001 den Schritt zu Borussia Mönchengladbach wagte. Zwischen 2007 und 2011 schnürte er erneut seine Schuhe im Wilhelm-Langrehr-Stadion und hatte mit seinen Toren entscheidenden Anteil am Regionalliga-Aufstieg 2010 sowie am Klassenerhalt im Jahr darauf. 

„Ich freue mich, dass wir mit Jan Zimmermann unsere absolute Wunschlösung vom TSV Havelse überzeugen konnten“, erklärte der 1. Vorsitzende Manfred Hörnschemeyer. „Als Havelser Urgestein kennt er den Verein bestens und wird in der Rückrunde die für den Klassenerhalt notwendigen Punkte einfahren. Davon bin ich fest überzeugt. Dass Stefan Pralle für eine letzte Saison als Liga-Geschäftsführer zur Verfügung stand, hatte er mir bereits frühzeitig vor Saisonbeginn angekündigt. Nach intensiven Gesprächen mit Stefan Pralle, Jan Zimmermann, der Liga-Geschäftsführung sowie den Mitgliedern des Wirtschaftsbeirates stand schnell fest, dass dieser Neustart aufgrund der sportlichen Situation bereits im Januar erfolgen soll. Ich bin Stefan für sein leidenschaftliches und außerordentlich hohes Engagement in den vergangenen neuneinhalb Jahren unendlich dankbar, respektiere aber seinen Rückzug aus persönlichen Gründen. Es freut mich außerordentlich, dass er uns mit seiner Kompetenz im Wirtschaftsbeirat und vor allem als guter Freund erhalten bleibt. Seinen unglaublichen Einsatz für unseren TSV in wenigen Sätzen zu würdigen, ist schlichtweg nicht möglich. Danke für die vielen gemeinsamen Jahre!“ 

„Nach einer Dekade in Verantwortung beim TSV Havelse sah meine persönliche Lebensplanung eine Veränderung vor“, begründete Stefan Pralle seinen Rückzug. „Dieser wird abweichend vom ursprünglichen Plan und aufgrund der vorzeitigen Trennung von Christian Benbennek nun bereits zum Winter vollzogen, um der veränderten personellen Konstellation ausreichend Gestaltungs- und Entscheidungsspielräume über die Spielzeit hinaus zu ermöglichen. Dass der Verein mit Jan Zimmermann als neuem Chefcoach meinem Vorschlag gefolgt ist, freut mich sehr. Er ist der logische Nachfolger, kennt die Liga sowie den Club bestens und kann dem Team die notwendigen neue Impulse für den Kampf um den Klassenerhalt geben.“

Der stellvertetende Liga-Geschäftsführer Wolfgang Lange bedauert den Rückzug von Stefan Pralle, kann seine Gründe aber durchaus nachvollziehen. „Wir alle sind jetzt gehalten, uns bei Stefan für seine langjährigen und mehr als nur großen Verdienste um den TSV zumindest mit dem Erhalt der Klasse zu bedanken. Und dies wird uns mit Jan Zimmermann, der Mannschaft und den Teams um und hinter der Mannschaft auch gelingen.“

Langes Kollege Matthias Limbach: „Stefan hat Wolfgang Lange und mich als seine Stellvertreter vor der Saison darüber in Kenntnis gesetzt, dass er sich als Liga-Geschäftsführer im kommenden Sommer zurückziehen möchte. Das finde ich mit Blick auf seine großen Verdienste, aber auch ganz persönlich sehr schade. Gleichzeitig bin ich froh, dass Jan Zimmermann auch die sportliche Leitung übernehmen wird.“   
 
Der neue Trainer Jan Zimmermann, der nach seinem Rücktritt bei Germania Egestorf/Langreder im Oktober eigentlich noch keine neue Aufgabe übernehmen wollte, nahm sich sehr viel Zeit zu überlegen, „was mein nächster Schritt sein wird und bin dabei zum Ergebnis gekommen, dass ich mich erstmal weiterhin hier in der Region sehe. Und da diese Doppelfunktion beim TSV sehr interessant ist und ich viel Potenzial in dem Verein und der Mannschaft sehe, habe ich mich nach sehr guten Gesprächen dazu entschieden, schon jetzt einzusteigen, um noch alles zu tun, um den Klassenerhalt zu schaffen und parallel mit der Planung für die nächste Saison zu starten.“

Auch Matthias Limbach ist optimistisch: „Jan Zimmermann ist ein ‚Havelser Jung‘ und erfüllt unser Anforderungsprofil an einen Cheftrainer in vollem Umfang. Er kennt das Wilhelm-Langrehr-Stadion wie kaum ein anderer Trainer und steht für leidenschaftlichen Fußball, was perfekt zum TSV Havelse passt und für den Kampf um den Klassenerhalt eine wichtige Voraussetzung ist. Wir sind davon überzeugt, dass Jan Zimmermann einen sportlichen Neustart einleitet und die Mannschaft unter seiner Leitung in der Rückrunde die notwendigen Punkte einfahren wird.“


Werbung



Gesehen313 mal angesehen  |  Druckversion Druckversion  |  Zurück
0 Kommentare
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Newsbeitrag geschrieben.