Kopfgrafik
Meldungen

Aykut Soyak ist der erste FCL-Neuzugang

Autor: Lok Leipzig am 14.05.2019
Offensivmann mit Drittliga-Erfahrung

Logo 1. FC Lokomotive LeipzigNach Paul Schinke, Maximilian Pommer und Maik Salewski, die alle ihre auslaufenden Verträge verlängert haben, ist Aykut Soyak der erste Neuzugang beim 1. FC Lok Leipzig. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Aufstiegsspiele zur 3. Liga

Autor: Fube am 14.05.2019
DIE FUSSBALLECKEDie beiden Aufstiegsspiele zur 3. Liga zwischen dem Meister der Regionalliga Nord, VfL Wolfsburg II, und dem Meister der Regionalliga Bayern, FC Bayern München II, sind jetzt genau terminiert worden. Das Hinspiel im AOK-Stadion in Wolfsburg wird am 22. Mai um 19 Uhr angepfiffen. Das Rückspiel im Grünwalder Stadion in München startet am 26. Mai um 16 Uhr. Beide Partien sollen als Livestream auf www.brsport.de frei empfangbar sein.

U 16-Junioren des NFV belegen beim Sichtungsturnier des DFB Rang 9

Autor: NFV am 14.05.2019
Logo NFVDie U 16-Junioren des NFV haben beim Sichtungsturnier des DFB in Duisburg-Wedau Rang 9 belegt. Hatte die Mannschaft von NFV-Jahrgangstrainer Alexander Reifschneider vor dem letzten Spieltag noch Rang 5 belegt und den möglichen Titelgewinn vor Augen, so machte eine 0:2-Niederlage gegen Hessen diese Hoffnungen zunichte. Turniersieger wurde ein U 17-Perspektivteam des DFB vor Südwest und Hessen.

Antonio Diana dritter Neuzugang beim MTV Wolfenbüttel

Autor: MTV Wolfenbüttel am 12.05.2019
Portrait
Der MTV Wolfenbüttel vermeldet seinen dritten Neuzugang. Für die linke Defensivseite kommt mit Antonio Vinko Diana, kurz „Toni“ genannt, ein gestandener Landesligaspieler in die Lessingstadt. Der Sohn eines erfolgreichen Salzgitteraner Gastronomen wechselt vom TSC Vahdet Braunschweig zum Oberligisten. Er verjüngt und verstärkt die Meesche-Elf in der Defensive, die in der kommenden Saison zu alter Stabilität zurückfinden soll. Der 20-jährige unterzeichnete einen Einjahresvertrag bei den Wolfenbüttelern. (© Foto: MTV Wolfenbüttel)

SSV Jeddeloh verpflichtet Kristof Köhler und Deik Oetjen

Autor: SSV Jeddeloh am 09.05.2019
Logo SSV Jeddeloh IIDer Regionalligist SSV Jeddeoh hat für die kommende Saison Kristof Köhler und Deik Oetjen unter Vertrag genommen. Beide wechseln vom Regionalliga-Absteiger VfL Oldenburg an den Küstenkanal und erhalten Verträge für eine Saison mit einer Option für eine weitere Spielzeit.