Kopfgrafik

Werbung

Meldungen

Fußballer des Jahres: Wer wird Nachfolger von Ron-Robert Zieler?

Autor: NFV am 10.03.2015
Logo NFVWer wird Nachfolger von Ron-Robert Zieler (Hannover 96)? Zusammen mit dem Sponsor AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen und dem Verein Niedersächsische Sportpresse ruft der Niedersächsische Fußballverband die Sportjournalisten zur Wahl auf. Im Mai (Termin steht noch nicht fest) wird der neue Titelträger im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen geehrt.

Der „Kader“ ist komplett – Kühne folgt auf Wülbers

Autor: VfB Oldenburg am 10.03.2015
Logo VfB OldenburgJetzt ist der neue „Kader“ komplett. Uwe Helmut Kühne heißt der Nachfolger von Bernd Wülbers im Vorstand des VfB Oldenburg. Der 50-jährige ist vom Aufsichtsrat des Traditionsvereins von 1897 einstimmig berufen worden. Er zeichnet zukünftig für den Bereich Finanzen verantwortlich.

Sechs NFV-Kreise im Bezirk Weser-Ems wollen sich zusammenschließen

Autor: NFV am 06.03.2015
Logo NFVWichtige Weichenstellung für eine große Kreisreform im NFV-Bezirk Weser-Ems. Mit einer Absichtserklärung votierten am Donnerstag die Vorsitzenden der NFV-Kreise Ammerland, Friesland, Oldenburg-Land/Delmenhorst, Oldenburg-Stadt, Wesermarsch und Wil­helms­ha­ven für einen Zusammenschluss der sechs Kreise.

Lasse Otremba erhält A-Lizenz als Trainer

Autor: VfB Oldenburg am 06.03.2015
Logo VfB OldenburgDer Co-Trainer der 1. Mannschaft des VfB Oldenburg und Jugendleiter im ÖFFENTLICHE Jugendleistungszentrum, Lasse Otremba, hat in einem dreiwöchigen Lehrgang an der Sportschule Hennef die DFB-A-Lizenz als Trainer bestanden. Nach zwei Ausbildungswochen, an denen unter anderem die Ex-Profis Ingo Hertsch und Babacar N'Diaye, sowie der Co-Trainer der Mainzer Profis Peter Perchthold teilnahmen, fand jetzt die dreitägige Abschlussprüfung statt.

Gerhard Delling ist Schirmherr von „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“

Autor: HFV am 06.03.2015
Logo Hamburger Fußball zeigt FlaggeIm August 2013 wurde die Kampagne „Hamburgs Fußball zeigt Flagge“ ins Leben gerufen. Der Hamburger Fußball-Verband e.V. zusammen mit seinen Vereinen und allen Spielerinnen und Spielern setzt sich ein für die Grundwerte „Miteinander statt nebeneinander“, „Respekt“, „Ein Platz für Kinder“ und „Kein Platz für Gewalt“.
Seite:1«386387388