Kopfgrafik
Meldungen

Erster Neuzugang zur Saison 2015/2016 verpflichtet

Autor: 1. FC Magdeburg am 09.04.2015
Logo 1. FC MagdeburgDer 1. FC Magdeburg hat den ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Michel Niemeyer kehrt vom Oberligisten RB Leipzig II zurück zum FCM, für den er bereits im Nachwuchsbereich aktiv war. Der 19-jährige unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Thomas Möller trainiert seit heute VfR Neumünster

Autor: Fube am 07.04.2015
Logo Regionalliga NordSieben Spieltage vor Saisonende wechselte der abstiegsbedrohte VfR Neumünster seinen Trainer aus. Seit heute ist Thomas Möller für die Regionalligamannschaft verantwortlich. Der bisherige Coach Uwe Erkenbrecher, der am Ende dieser Spielzeit ohnehin aufhören wollte, wurde beurlaubt. Er hatte im März 2014 das Traineramt übernommen und wird im Sommer voraussichtlich beim MTV Gifhorn als Sportlicher Leiter arbeiten.

Letzte Saison für Unions Zweite

Autor: Fube am 07.04.2015
DIE FUSSBALLECKEDer 1. FC Union Berlin gab heute bekannt, dass seine U23 zum Saisonende aufgelöst wird. Auf der Homepage des Vereins heißt es dazu: „Aufgrund der zunehmenden zeitgleichen Ansetzung der Regionalliga-Partien mit den Spielen der Profis ist die U23 für den letzten Ausbildungsschritt vom Nachwuchsspieler zum Fußballprofi kaum noch geeignet.“

Blau-gelbe Nestwärme - Das Lok-Osteressen

Autor: 1. FC Lok Leipzig am 05.04.2015
1. FC Lok macht Bedürftige glücklich

Logo 1. FC Lokomotive LeipzigDer 1.FC Lokomotive Leipzig hat am Samstag ein Osteressen für Straßenkinder, sozial schwache Familien und Obdachlose veranstaltet. Knapp 30 Leipzigerinnen und Leipziger folgten dem Aufruf der Loksche.

VfL Osnabrück bezwingt VfB Oldenburg erst im Elfmeterschießen

Autor: NFV am 03.04.2015
Logo Krombacher NiedersachsenpokalDer VfL Osnabrück steht im Finale des Krombacher Nie­der­sach­sen­pokals und hat sich damit auch für die Teilnahme an der 1. Hauptrunde des DFB-Pokal­wett­be­werbs 2015/16 qualifiziert, die ihm eine Einnahme von mindestens 115.000 Euro garantiert.