Kopfgrafik
Meldungen

Krombacher Niedersachsenpokal: Überraschung durch 1. FC Wunstorf

Autor: PM NFV am 25.08.2016
Logo Krombacher NiedersachsenpokalDer 1. FC Wunstorf hat überraschend das Viertelfinale im Krombacher Niedersachsenpokal erreicht. Der von Jens Ullmann trainierte Oberligist setzte sich in einem Nachholspiel des Achtelfinales am gestrigen Abend mit 2:0 (1:0) gegen Regionalligist und Titelverteidiger SV Drochtersen/Assel durch. Im Viertelfinale treffen die Wunstorfer nun am Mittwoch, 31. August, um 19.30 Uhr auf Arminia Hannover.

Trauer um NFV-Ehrenpräsident Dr. h.c. Engelbert Nelle

Autor: PM NFV am 24.08.2016
Logo NFVDer Niedersächsische Fußballverband trauert um seinen Ehrenpräsidenten Dr. h.c. Engelbert Nelle, der am 23. August 2016 im Alter von 83 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben ist.

VfL Osnabrück steht im Viertelfinale des Krombacher Niedersachsenpokals

Autor: PM NFV am 18.08.2016
Logo Krombacher NiedersachsenpokalDer VfL Osnabrück hat das Viertelfinale im Krombacher Niedersachsenpokal erreicht. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs setzte sich im Achtelfinale am gestrigen Abend mit 2:0 (1:0) beim Oberlisten VfL Oldenburg durch. Im Viertelfinale muss der Drittligist aus Osnabrück nun am Mittwoch, 31. August, um 19.30 Uhr beim SSV Jeddeloh antreten.

Sicherheit geht vor: Stadt Meppen und SVM sperren Teile der neuen Tribüne

Autor: PM SV Meppen am 18.08.2016
Logo SV MeppenWie Stadionbesucher bereits beobachten konnten, sind die Kunststoffplatten des Vordaches der neuen Tribüne der Hänsch-Arena über die Jahre brüchig geworden. Dadurch können Teile herausbrechen, wenn dort mal versehentlich ein Ball landet. Da ein Austausch der Platten sehr aufwendig ist und hierfür auch schweres Gerät benötigt wird, haben die Stadt Meppen und der SV Meppen vereinbart, vorübergehend einige Bereiche zu sperren. In der nächsten Sommerpause erfolgt dann eine Sanierung der 1993 erbauten Tribüne.

Maik Kischko verlängert beim FCL bis 2018

Autor: PM 1. FC Lok Leipzig am 16.08.2016
Logo 1. FC Lokomotive LeipzigBis mindestens zum 30. Juni 2018 wird Maik Kischko Torwart-Trainer beim 1. FC Lok bleiben. Der 50-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei den Blau-Gelben.