Kopfgrafik
Meldungen

Jetzt ist es offiziell: Rathenow bleibt Viertligist

Autor: NOFV am 23.05.2019
Logo NOFVJetzt ist es offiziell. In einer soeben herausgegebenen Pressemitteilung teilt der Nordostdeutsche Fußballverband (NOVF) mit, dass der FC Oberlausitz Neugersdorf sein Spielrecht für Spieljahr 2019/20 in der Oberliga wahrnehmen möchte. Der frei werdende Platz in der Regionalliga Nordost wird durch den FSV Optik Rathenow eingenommen.

VfB Oldenburg holt Oberliga-Torschützenkönig

Autor: VfB Oldenburg am 23.05.2019
Justin Dähnenkamp wird ein Blauer

Logo VfB OldenburgDer VfB Oldenburg freut sich auf einen weiteren Neuzugang. Justin Dähnenkamp wechselt vom FC Hagen/Uthlede zu den Blauen. Für den Oberligisten stand der 22-Jährige in der vergangenen Saison in 29 Pflichtspielen auf dem Rasen und erzielte dabei 20 Tore.

FC Oberlausitz Neugersdorf geht in die Oberliga

Autor: Fube am 22.05.2019
DIE FUSSBALLECKEPaukenschlag in der Regionalliga Nordost: Trotz des im Endspurt erreichten Nichtabstiegsplatzes wird der FC Oberlausitz Neugersdorf in der kommenden Saison in der Oberliga antreten. Das verkündete der Verein heute auf seiner Homepage. Durch diesen Schritt bleibt Optik Rathenow in der 4. Liga.


Dritter Neuzugang beim HSC Hannover

Autor: HSC Hannover am 22.05.2019
Logo HSC HannoverDer Lister Club treibt seine Kaderplanung weiter voran und hat vier Tage nach seinem Regionalliga-Aufstieg Gürkan Öney vom SV Arminia Hannover verpflichtet. Der 22-jährige Linksfuß bestritt in seinen jungen Jahren bereits über 100 Oberligaspiele und möchte nun seine nächsten Schritte mit dem HSC gehen.


Aufstieg RL Nord: Altona 93 siegreich

Autor: Fube am 22.05.2019
DIE FUSSBALLECKEDas erste Aufstiegsspiel zur Regionalliga Nord entschied der Hamburger Meister Altona 93 für sich. Beim Bremer Meister Bremer SV gelang den Schützlingen von Trainer Berkan Algan ein 3:2-Sieg. Hischem Metidji (13.) und Marco Schultz (20.) brachten die Gäste schnell in Front. Direkt nach dem Wiederanpfiff gelang Vafing Jabateh der Anschlusstreffer für die Bremer und Alexander Arnhold traf in der 64. Minute zum Gleichstand. Doch Marco Schultz behielt die Nerven und brachte mit einem gut platzierten Foulelfmeter (64.) die Hamburger auf die Siegerstraße.
Seite:123»303